13.05.2020  In seiner Sitzung vom 13.05.2020 hat der Rat der Stadt Preußisch Oldendorf, einstimmig beschlossen, die Preußisch Oldendorfer Energieversorgung GmbH, kurz Pro-E zu gründen.

Ich begrüße diese Entscheidung ausdrücklich, denn nun ist eine sichere, preisgünstige, verbraucherfreundliche, effiziente und umweltverträgliche Energieversorgung der Preußisch Oldendorfer Bürgerinnen und Bürger gesichert.

Ziel ist es weiterhin, einen direkten Ansprechpartner vor Ort zu haben, der bei Fragen zu den Tarifen und den verschiedenen Energiebereichen kompetent zur Seite stehen kann.

Die Energiewende stellt den gesamten Sektor vor große Herausforderungen, nicht nur die Industrie und den Handel, sondern auch die Bürgerinnen und Bürger in den Städten als Endverbraucher.

Jetzt ist es an der Zeit, mit genau dieser Energieversorgung GmbH, der Pro-E den Fokus auf regenerative Energiequellen zusetzen.

Dieses geht auch als Bürgerenergiegenossenschaft, mit einem Bürgerwindpark, einer Bürgersolaranlage, Geothermie oder auch Bioenergie sein, dieses könnte gleichzeitig auch die Anerkennung solcher Energiequellen stärken. Beispiele gibt es hierfür in einigen Städten, wo diese sogenannte Bürgerenergie großen Anklang findet.

Großen dank geht aber auch an die Stadtwerke Lübbecke, die als Minderheitsgesellschafter der Pro-E mit langjähriger Erfahrung strategisch zur Seite stehen.

Marvin Schrodke

Bürgermeisterkandidat