Traditionen wie das Heringessen der SPD im Eggetal bleiben dann lebendig, wenn sie Alt und Jung verbinden. „Ältere Mitglieder freuen sich oft schon auf den gemütlichen Schmaus im Haus der Begegnung, und auch junge Mitglieder genießen den persönlichen und politischen Austausch in lockerer Atmosphäre,“ so der Vorsitzende des SPD-Ortsverein Stadt Preußisch Oldendorf Marvin Schrodke.

Mit dabei war der heimische Europakandidat Micha Heitkamp. „Bei der Europawahl müssen wir entscheiden, wie wir unsere Zukunft gestalten wollen in Richtung eines besseren, gerechteren und demokratischen Europa,“ so Micha Heitkamp. Wenn in der globalisierten Wirtschaft gelten solle, dass nicht der Mensch für die Wirtschaft da sei, sondern die Wirtschaft für den Menschen, könne das nur auf europäischer Ebene geregelt werden. „Wir brauchen gemeinsame Standards für faire Arbeits- und Ausbildungsbedingungen in ganz Europa,“ so der 28jährige Heitkamp. Beim Thema Sicherheit gehe es zum einen um die Sicherung des Friedens, aber auch um soziale Sicherheit für die Menschen. Gerade für junge Menschen sei wichtig, dass jetzt in die Zukunft investiert werde, in Bildung, Infrastruktur und Innovation.

Die Vertreterin der SPD im Eggetal Brigitte Rose: „Ich freue mich, dass uns im Eggetal durch den Einsatz des Heimatvereins das Haus der Begegnung als Ort der Kommunikation erhalten bleibt. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten kommen gerne wieder.“